Ab dem 1. Februar 2024 besteht in der Tafel im Bergwinkel ein Aufnahmestopp.

Aufgrund der hohen Kundenzahl und der stark angestiegenen Warteliste können zur Zeit keine weiteren Kunden angemeldet werden.

LEBENSMITTEL RETTEN. MENSCHEN HELFEN.
Herzlich willkommen bei der Tafel im Bergwinkel e.V.



Die Tafel im Bergwinkel ist ein privater Hilfeverein, der im Ostteil des Main-Kinzig-Kreises bei den hiesigen Supermärkten Lebensmittel einsammelt und in Not geratenen Familien hilft. Wir sind aktiv in den Gemeinden Steinau, Bad Soden-Salmünster, Sinntal und Schlüchtern.


Unsere Zentrale befindet sich in Steinau. Hier laufen alle Fäden zusammen. Hier kommen unsere Lieferfahrzeuge an. Hier warten schon die helfenden Hände, um die Waren, insbesondere Kühl- und Frischware zu prüfen und in Körbe zu verpacken. Von hier starten dann wieder die Fahrer, um die gut gefüllten Warenkörbe zu den Ausgabestellen in Schlüchtern, Bad Soden und Sterbfritz zu transportieren. Tag für Tag sind unsere Lieferfahrzeuge unterwegs. 

Wir suchen immer Helferinnen und Helfer in der Zentrale und in den Ausgabestellen, die Zeit und Lust haben, an einzelnen Tagen für zwei Stunden oder mehr ehrenamtlich Schichten zu übernehmen. Auch Fahrer und Beifahrer werden gesucht. Die Touren durch den Bergwinkel werden immer zu zweit absolviert. Einzige Voraussetzung ist der normale PKW-Führerschein. 


  

UNSERE GESCHÄFTSSTELLE 

  Auf der Gänswiese 6
     36396 Steinau an der Straße

06663 911388



ÖFFNUNGSZEITEN

  Bürozeiten - keine Ausgabezeiten!  

  


AKTUELLES

"Retter" der ganz besonderen Art

Ein Artikel von Hanswerner Kruse in den Kinzigtal Nachrichten.

16. Apr. 2024 um 15:35 Uhr

Tafel im Bergwinkel modernisiert Räume

Tag für Tag versorgt die Tafel im Bergwinkel bedürftige Menschen mit Waren. Hinter der Organisation stecken viele ehrenamtliche Helfer, die die Lebensmittel sortieren und ausgeben. Dass es nicht einfach ist, Unterstützer zu finden, weiß Günther Fecht, Vorsitzender der Tafel im Bergwinkel: „Ohne Personal können wir diesen wertvollen Beitrag für die Gemeinschaft nicht leisten“, sagt er. Umso glücklicher ist er, dass Helmut Seifert sich bereit erklärt hat, im Vorstand das Amt des Schatzmeisters zu bekleiden.

Zum ganzen Artikel gelangen Sie hier.

21. Mär. 2024 um 15:40 Uhr